Porsche vs. Tesla

Von: Christoph Eichholz | 20.09.2019
Porsche vs. Tesla

Der Krieg zwischen Porsche und Tesla geht in die nächste Runde. Mit ihrem neuen Supercharger schlagen Tesla jetzt erfolgreich zurück.

Was bisher geschah:
Mit dem Taycan hat Porsche Tesla den Krieg erklärt – und die Kalifornier in der ersten Runde regelrecht vorgeführt.

Die Zuffenhausener …
… schickten ihren elektrischen „Tesla-Killer“ nämlich auf die Bretter, die die Welt bedeuten: Der Nürburgring ist für Sportwagen das, was Wimbelton fürs Tennis ist: Das Maß aller Dinge! Und der Taycan holte auch gleich den prestigeträchtigen Titel „Schnellstes Elektroauto (Viertürer)“. 

Touché!
Nun sahen die Kalifornier erstmal alt aus. Zumal der Taycan auch die – allseits heißgeliebten – Porsche-Linien mit einem futuristischen Design vereint. Dagegen sah das seit 2013 unveränderte Model S fast schon etwas alt aus.

Round Two. Fight!
Elon Musk holte aber gleich dreifach zum Gegenschlag aus: Als erstes verspottete Porsches bemühte Nostalgie. 

Nicht ganz zu unrecht: 
Porsche nennt die Top-Versionen des Taycan “Taycan Turbo” und “Taycan Turbo S”, da viel vom Ruhm der Marke mit dem Begriff „Turbo“ verknüpft ist.

Die Bezeichnung “Turbo” …
… ist für ein Elektroauto ist aber wohl genauso sinnig, wie eine „Taschenbuch-Edition“ für E-Books. 

Doch das war erst der Anfang.
Musks zweiter Schlag war ein Wirkungstreffer: Ein (noch nicht serienreifes) Model S schlägt die Taycan-Bestzeit auf dem Nürburgring. Gerüchten zufolge waren die Kalifornier bis zu 19 Sekunden schneller.

Einer geht noch!
Und was wurde über das Dieselaggregat gelacht, dass Tesla an die Nordschleife karrte, um ein – haha – grünes E-Auto zu laden. Einigen Porsche-Verantwortlichen wird das Lachen aber vergangen sein: Tesla hat nun nämlich unweit des Nürburgrings einen Supercharger aufgestellt.

Volltreffer!
Damit zielt man auf die größte Schwachstelle des Taycan ab: Im Gegensatz zu Porsche hat Tesla nämlich ein Supercharger-Netz, mit dem die Tesla-Fahrer ihre Autos in Europa (und Nordamerika) flächendeckend in ca. 20 Minuten „auftanken“ können. 

Anders als Taycan-Fahrer …
… können Motorsportamateure mit Tesla nun tatsächlich ein paar Runden auf der Nordschleife drehen.

But it ain´t over till it´s over!
Gegenüber “Car and Driver” hat Porsche nun enthüllt, dass man für den Nürburg-Rekord einen Taycan Turbo – und nicht den stärkeren Taycan Turbo S – verwendete.

Das könnte bedeuten, …
… dass Porsche eventuell noch ein Ass im Ärmel hat und nochmal nachlegen kann, falls Tesla den Nordschleifen-Rekord tatsächlich gebrochen hat. 

Wir erinnern uns …
… vor 10 Jahren sahen E-Autos noch aus wie aufgebohrte Liegeräder. Und nun gibt es schon die ersten Nürburg-Dramen.

Du möchtest fruehstarter werden?

Alle News für Young Professionals im Überblick, in 5 Minuten zu lesen.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, z.B. per E-Mail an crew@fruehstart-newsletter.de

Ja, ich möchte Euren Newsletter mit Neuheiten, Aktionen und sonstigen Angeboten zu praktischen Tools & Apps rund um die Bereiche Job & Karriereplanung, Mobilität und der Optimierung der Planung der persönlichen Finanzen von Mobilitätsanbietern, Anbietern von Job-Apps & Fintechs beziehen.

Du kannst deine Meinung jederzeit ändern: Jeder einzelne Newsletter hat einen Unsubscribe-Link im Footer. Und wenn du Fragen hast: Gerne! Schreib einfach eine Email an: